Die Genossenschaft

Die Trinkwassergenossenschaft Terlan kontrolliert laufend die Quellen, Tiefbrunnen und Wasserspeicher. Alle wichtigen Werte der Anlagen werden kontinuierlich aufgezeichnet und ausgewertet.
Zusätzlich zu der Trinkwassergenossenschaft Terlan getätigten Schutz- und Überwachungsmaßnahmen an den Trinkwasseranlagen führen die zuständigen Ämter periodisch, aber unregelmäßig, chemische und bakteriologische Analysen an verschiedenen Entnahmestellen (wie etwa Brunnen) des Trinkwasserverteilungsnetzes durch.

Organigramm

Obmann
Soligo Walter
Obmannstellvertreter
Lochmann Erich
Ratsmitglied
Höller Anton
Ratsmitglied
Huyn Christian
Ratsmitglied
Stampfer Thomas
Ratsmitglied
Runer Erwin
Ratsmitglied
Elsler Norbert
Ratsmitglied
Beber Paul

Eckdaten

Trinkwasserbedarf pro Jahr 330.000 m³
Installierte Wasserzähler: 1200
Länge Versorgungsnetz: 65 km
Tiefbrunnen: 3
Quellen: 4
Schüttleistung: ca. 40 sek/liter
Speicher: 5
Speichervolumen: 1090 m³